Feeds:
Beiträge
Kommentare

Neues Blog

Mit Eröffnung meines DAWANDA Shops habe ich auch einen neuen Blog eingerichtet. Ab sofort bin ich unter http://strickilotta.blogspot.com/ zu lesen.

Ich freu mich auf euch.

Anne

Dies und das

Und schon wieder ist es so lange her, dass ich geschrieben habe. Weihnachten ist vorbei und wir sind in ein neues Jahr gestartet. 2011 wird hoffentlich erfolgreicher und besser als 2010🙂 das wünsche ich uns allen.

Momentan arbeite ich an zwei Strickprojekten. Zum Einen stricke ich Babyschuhe für eine Kollegin, die sie verschenken will und zum Anderen stricke ich für meine süße Maus. Sie ist ein kleiner Bolonka-Welpe und steht total auf Wolle und Stricknadeln🙂 sie mischt hier alles richtig auf und scheint sich schon sehr wohl zu fühlen obwohl sie erst seit dem Wochenende hier ist. Sie ist eine absolute Bereicherung für die ganze Familie und vor allem für mich.

… seit ich das letzte mal geschrieben habe und mal wieder ist viel passiert. Nun wohne ich schon fünf Monate in Berlin und fahre fast jedes Wochenende zu meiner Familie. Was Besseres kann es doch gar nicht geben. Hab allerdings auch schon meine negativen Erfahrungen gemacht, das heißt ich bin um 2 Laptops und 1 Navigationsgerät ärmer, aber gut. Böse Menschen gibt es leider überall.

Nun zu den schönen Sachen im Leben🙂 Ich habe mir am Montag eine Digicam gekauft, sodass ich jetzt auch ordentliche Bilder für mein Blog, ravelry und meinen Shop machen kann. Außerdem habe ich gestern meine Wohnung weihnachtlich geschmückt, somit könnt ihr grad mal schauen was die Digicam so für Bilder macht.

Am Wochenende werde ich nach Marlow besuchen, also das kleine Dorf in England in dem ich 2008 und 2009 gewohnt habe. Dort wird die Cam sicher auch zum Einsatz kommen.

Ansonsten sind es noch 4 Wochen bis Weihnachten. Ich freu mich wirklich schon. Auch auf ein paar Tage Erholung mit der Familie.

Ich habe übrigens meinen Pullover fertig gestrickt und auch schon getragen, haber aber noch keine ordentlichen Bilder gemacht, das werde ich bald mal nachholen.

Bis Bald ihr Lieben.

1. Es ist mitten in der Woche und ich gehe gleich schlafen.

2. Die Uhren in meinem Haus haben doch einen an der Schüssel!

3. Nadeln und Wolle braucht man um zu Stricken.

4. Ihr könnt mich alle mal fleißig lesen. Danke🙂

5. Gestern wollte ich an meinem Pullover stricken.

6. Morgen werde ich ganz zeitig aufstehen, meinem Vater zum Geburtstag gratulieren und nach der Arbeit meine Cousine treffen.

7. Ihr seid spitze.

iPhone cozy

Ich wollte ja schon seit Ewigkeiten mal eine neue Tasche für mein iPhone machen aber hab es irgendwie immer auf die lange Bank geschoben.  Hatte vor einer ganzen Weile auch extra weiße Apfelknöpfe gekauft weil das für mich einfach mal perfekt zum iPhone passt. Naja… jetzt ist es endlich vollbracht.

Das Bild ist nicht wirklich toll, aber die Tasche mag ich bisher🙂

Stricken rockt

In der Frankfurter Rundschau gab es einen tollen Artikel über’s Stricken. Klick einfach hier

Am Wochenende war ich wieder bei meiner Freundin und Exkollegin Heidi. Wir hatten ein tolles Mädels- und Strickwochenende. Ich habe mich mal an ein paar Handstulpen gewagt und bin mit dem Ergebnis äußerst zufrieden.

  

Ich lese…

Eigentlich mag ich ja keine Schleichwerbung, heute mag ich aber mal von meinem Buch erzählen, was ich momentan lese.

Vor einiger Zeit bin ich auf die Blossom Street Serie von Debbie Macomber aufmerksam geworden und habe viele gute Berichte über diese Bücherreihe gehört. Auch die Internetpräsenz von Debbie Macomber finde ich sehr niedlich, es ist mal etwas ganz anderes. Somit habe ich Mama gefragt, ob auch sie die Bücher lesen möchte, dann würde ich sie auf deutsch bestellen, wenn nicht, dann würde ich sie auf englisch bestellen. Die Blossom Street Reihe hat ja 8 Bücher (glaube ich), ins deutsche übersetzt sind davon bisher 4 Bücher.

In der letzten Woche haben wir dann alle 4 Bücher auf einmal bestellt. Heute Morgen fing ich dann mit „Das Muster der Liebe“ an.

Die beiden ersten Kapitel habe ich nun gelesen und ich habe mich vom ersten Satz an sehr wohl gefühlt. Ich hatte genau vor Augen was Debbie Macomber schreibt, es ist einfach sehr bildlich geschrieben und sehr einfach zu lesen. Solche Bücher mag ich unwahrscheinlich gerne. Nun freu ich mich auf die restlichen der 476 Seiten.

Den Anfang des Buches mag ich auch sehr gerne. Als erstes bekommt man eine Strickanleitung zu einer Babydecke, ein schöner Einstieg für solch ein Buch. Den Anfang des ersten Kapitels aber mag ich besonders gerne. Es fängt mit einem Zitat von Karen Alfke (Unpattern-Designerin und Stricklehrerin) an:

„Aus dem Garn werden die Maschen geformt, durch das Stricken Freundschaften geknüpft, und die Kunst verbindet die Generationen.“

Natürlich will ich euch die Kurzbeschreibung nicht vorenthalten.

Ja zum Leben sagt Lydia nach ihrem Sieg über den Krebs. Sie erfüllt sich einen Traum und eröffnet das exquisite Wollgeschäft ‚A Good Yarn‘. Schnell wird es der Treffpunkt von vier unterschiedlichen Frauen. Jede von ihnen befindet sich an einem entscheidenden Wendepunkt ihres Lebens, und Masche für Masche, Faden für Faden arbeiten sie gemeinsam an einem Zeichen der Hoffnung, Doch noch etwas anderes, Einzigartiges entsteht während ihrer wöchentlichen Treffen zwischen Lachen und Weinen, Reden und Schweigen das zarte, bunte Muster einer neuen Freundschaft.

Ich werde weiter berichten. Beste Grüße und einen schönen Sonntag.